UnverträglichkeitenFolgen von UnfällenBöse Folgen von ...ImmunsystemElektrosmog

Überforderung des Immunsystems

Impfschäden

Das Immunsystem des Menschen ist bei der Geburt „unbeschrieben“, ein weisses Blatt. Nach der Geburt kommt es in Kontakt mit den verschiedenen Keimen in der Umwelt und lernt diese kennen und mit ihnen umzugehen. Das geschieht z.B. durch Krankheiten: Schnupfen, Husten, Durchfall, Kinderkrankheiten etc.   Um gewisse Krankheiten zu verhindern werden die Kinder geimpft, d.h. man provoziert eine Immunantwort  mit abgeschwächten Keimen. Ziel ist, dass der Körper geschützt ist, wie wenn er die Krankheit durchgemacht hätte.

Bei den Impfungen kann es zu Problemen kommen: Die Reaktion kann sehr stark ausfallen oder das Immunsystem ist überfordert weil das Kind zu jung ist. Auch die Verwendung von Mehrfachimpfstoffen (5-7 Verschiedene Impfstoffe in einer Impfung) kann den Körper überfordern. Dazu kommen die diversen Hilfsstoffe in den Impfungen die Probleme machen können.

Reagiert ein Kind (oder auch  Erwachsener) nach einer Impfung mit wochenlanger Müdigkeit oder Apathie, ist es viel kränklicher oder hat es Symptome die es früher nicht hatte (z.B. unerklärliche Bauchschmerzen oder Hautausschläge) könnten  das Folgen  der Impfung sein. In der Bioresonanz können wir gegen solche negativen Folgen angehen.

Schwerwiegender Verlauf von Infektionserkrankungen wie Scharlach oder Pfeiffersches Drüsenfieber

Es gibt Infektionskrankheiten die bei einzelnen Patienten schwerer verlaufen als bei dem Gros der Menschen. Sie sind länger krank, erholen sich nicht und es bleiben Symptome zurück die vorher nicht vorhanden waren. Solche Krankheiten belasten den Körper im Hintergrund und können Ursache sein für ganz anders geartete Leiden wie z.B. Rheuma. Aus diesem Grund suchen wir nach verbliebenen Restbelastungen und behandeln sie.

Eiterherde z.B. in den Zähnen führen oft zu Belastungen im Körper deren Ursache nicht gefunden wird, sie streuen. Hier gilt es den Herd zu finden, zu sanieren (durch Zahnmedizin) und anschliessend zu entstören.